Südkoreanische Künstler in China unter Druck

Die Stimmung zwischen China und Südkorea ist angespannt. Dies hat noch zugenommen, seit Südkorea vor einem Monat zugestimmt hat, dass die USA auf südkoreanischem Boden ein Raketenabwehrsystem stationieren dürfen. Das bekommen nun südkoreanische Pop- und Filmstars in China zu spüren.

Die Boyband 2AM posiert vor einem Konzert für die Kameras.
Bildlegende: Die Popband 2AM aus Südkorea ist in China sehr beliebt. Keystone

SRF-Chinakorrespondent Martin Aldrovandi erklärt im Gespräch, wie China auf die Pläne für einen Raketenschild in Südkorea reagiert und was China gegen die sehr beliebten Künstler aus Südkorea unternehmen will.

Autor/in: Philippe Chappuis, Redaktion: Stefan Kohler