Syrien: «Eine gemeinsame Haltung gibt es nicht»

Die Bemühungen um eine diplomatische Lösung des Syrien-Konflikts scheinen sich in den letzten Tagen zu verstärken. Eine zentrale Rolle spielt dabei Russland.

Die Mutter eines syrischen Rebellen in Aleppo reinigt ein Gewehr.
Bildlegende: Die Mutter eines syrischen Rebellen in Aleppo reinigt ein Gewehr. Keystone

Für Ende Mai haben Russland und die USA eine internationale Syrien-Konferenz angekündigt. Doch eine Annäherung der Positionen gebe es nicht, sagt SRF-Auslandredaktor Fredy Gsteiger.

Autor/in: Barbara Peter, Redaktion: Erich Wyss