Syrien-Flüchtlinge: «Grenzen zu den Nachbarländern sind dicht»

Viele Flüchtlinge, die derzeit auf der Balkanroute nach Europa kommen, stammen aus Syrien. Die Grenzen zu den Nachbarländern sind faktisch geschlossen. Der Weg aus dem kriegsversehrten Land führe über Schmuggler-Wege in die Türkei, berichtet die Journalistin und Syrien-Kennerin Kristin Helberg.

Grosse Menschenmenge in Wüstenlandschaft.
Bildlegende: Syrische Flüchtlinge auf der türkischen Seite der Grenze (Juni 2015). Keystone

Autor/in: Daniel Eisner, Redaktion: Susanne Schmugge