Syrische Künstler und der Krieg in ihrer Heimat

Mehr als vier Jahre dauert der Krieg in Syrien schon der Blutzoll ist immens, das Land zerstört. Die Islamwissenschafterin und Übersetzerin Larissa Bender hat im vergangenen Jahr ein Buch herausgegeben: «Innenansichten aus Syrien». 

Aufnahme der deutschen Islamwissenschaftlerin und Übersetzerin Larissa Bender.
Bildlegende: Die deutsche Islamwissenschaftlerin und Übersetzerin Larissa Bender. srf/bueb

Darin sprechen syrische Kunstschaffende über den Krieg in ihrem Land und schreiben ihre Gefühle und Ängste angesichts der Zerstörung ihrer Heimat.

Wir haben mit Larissa Bender gesprochen kurz bevor der IS seinen Vormarsch in Syrien fortgesetzt hat und auch die historische Weltkulturerbe-Stadt Palmyra in seine Gewalt gebracht hat. Das Gespräch mit Larissa Bender wird mit Ausschnitten aus ihrem Buch ergänzt.

Das Buch "Innenansichten aus Syrien" ist 2014 im Verlag Edition Faust, Frankfurt am Main erschienen.

Autor/in: Barbara Büttner, Redaktion: Barbara Peter