Tag der Weltmere: Zunehmende «Lärmverschmutzung»

Wo nach Öl gesucht wird, wo Brückenpfeiler in den Boden gestossen werden oder wo das Militär mit U-Booten unterwegs ist, da entsteht Lärm. Umweltschützer sprechen von «Lärmverschmutzung» und setzen sich für eine Lösung des Problems ein. Ein zusätzliches, denn da ist auch noch die Plastik-Schwemme.

Ein Berg aus Pastikabfällen.
Bildlegende: Nicht nur der Lärm sondern auch die vielen Plastikabfälle bedrohen die Weltmeere. Keystone (Archiv)

Moderation: Marlen Oehler, Redaktion: Philippe Chappuis