«Velokuriere sind alle ein wenig Individualisten»

Velokuriere bringen normalerweise Briefe und Pakete von Ort zu Ort. Am vergangenen Wochenende versuchten sie, das möglichst schnell zu tun: An der Europameisterschaft der Velokuriere in Bern.

160 Kuriere aus zehn Ländern fuhren im Berner Lorraine-Quartier um die Wette. Der Sieg bei den Männern ging nach Zürich, bei den Frauen nach Lausanne.

Noemi Reichel war im Organisationskommittee der Kurier-Meisterschaft. Im Gespräch erklärt sie, was die Idee hinter dem Anlass ist.

Autor/in: Urs Gilgen, Redaktion: Urs Gilgen