«Viele Personen auf engem Raum - das kann zu Reibereien führen»

Seit drei Monaten steht auf dem Waffenplatz in Thun ein temporäres Bundesasylzentrum. Ein Zentrum, das immer wieder für negative Schlagzeilen sorgt. Wegen Schlägereien zwischen Asylbewerbern etwa oder Auseinandersetzungen mit kontrollierenden Polizisten.

Zwei Asylbewerber laufen über den Waffenplatz in Thun.
Bildlegende: Aussensicht auf das temporäre Bundesasylzentrum in Thun. Keystone

Am Dienstag konnten sich Journalisten erstmals vor Ort ein Bild machen. Auf einem Medienrundgang gaben die Verantwortlichen Auskunft zur Situation im Zentrum.

Man habe die Lage nun unter Kontrolle, sagt der Zentrumsleiter Damian Buchs vom Staatssekretariat für Migration.

Autor/in: Mireille Guggenbühler, Redaktion: Salvador Atasoy