«Viele Regierungen verstecken sich hinter einer Doppelmoral»

Überall auf der Welt nimmt die Folter zu, das zeigt der Jahresbericht von Amnesty International. Die Organisation stützt sich dabei auf eine breit abgestützte Umfrage. Demnach wird in 140 Ländern gefoltert und das obwohl die meisten Staaten die UNO-Konvention gegen Folter längst ratifiziert haben.

«Stop Torture» - Logo der neuen Kampagne von Amnesty International
Bildlegende: Amnesty International prangert die Folter weltweit an. Keystone

Patrick Walder von Amnesty Schweiz spricht über die Gründe für die Zunahme.

Autor/in: Barbara Peter