Wahlen in Südafrika: Zuma hat die Schlappe selbst verschuldet

In Südafrika verliert die Regierungspartei ANC an Rückhalt und damit auch Präsident Jakob Zuma. Der ANC behält zwar bei den Kommunalwahlen eine knappe Mehrheit, fällt aber deutlich unter die 60-Prozent-Marke.

Präsident Jacob Zuma gibt seine Stimme ab.
Bildlegende: In Südafrika hat der Präsident Jacob Zuma und seine Regierungspartei, ANC, bei den Wahlen in den Städten grosse Verluste eingefahren. Die Basis scheint zu bröckeln und die Partei, die lange allein regiert hat, muss sich auf Koalitionen mit der grössten Oppostionspartei einstellen. Keystone

Leonie March ist Journalistin in Durban, Südafrika, und spricht über die Gründe für den Meinungsumschwung bei den Wählerinnen und Wählern.

Autor/in: Tina Herren, Redaktion: Claudia Weber