Warum vertuscht das öffentliche China das Massaker bis heute?

Am 4. Juni 1989 schlug das kommunistische Regime den Studentenaufstand auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking nieder. In Hongkong gehen heute Zehntausende auf die Strasse, um an die Ereignisse von damals zu erinnern. Doch im übrigen China gedenkt niemand öffentlich des Massakers.

Ein Sicherheitsbeamter in Zivil im Einsatz, in der Nähe des Portraits von Mao Tsetung auf dem Tiananmen-Platz in Peking, aufgenommen am 1. Juni 2015.
Bildlegende: Ein Sicherheitsbeamter in Zivil auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking (1.6.2015). Keystone

Autor/in: Barbara Peter, Redaktion: Daniel Eisner