«Weder Äthiopien noch Eritrea können sich einen Krieg leisten»

In der letzten Woche hat es an der Grenze zwischen Eritrea und Äthiopien wieder Gefechte gegeben. Der Grenzkonflikt zwischen den beiden verfeindeten Ländern in Ostafrika droht zu eskalieren.

Eritreische Soldaten beobachten die Front von der Spitze einer Klippe im Mai 2000.
Bildlegende: Bereits in den Jahren 1998 bis 2000 gab es einen Krieg zwischen Eritrea und Äthiopien. Warum es jetzt wieder Kämpfe gibt zwischen den beiden Nachbarn können auch Experten nicht genau sagen. Keystone

Bereits Ende der 90er-Jahre hat ein Krieg um den Grenzverlauf von Eritrea und Äthiopien zehntausende Opfer gefordert. SRF-Afrika-Korrespondent Patrik Wülser sagt, dass selbst Experten sich nicht erklären können, warum es nun wieder zu Konflikten kommt.

Autor/in: Daniel Eisner, Moderation: Claudia Weber