«Weder Israel noch die Hamas wollen einen Krieg»

Nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen hat die israelische Luftwaffe nach eigenen Angaben mehrere Ziele im Palästinensergebiet angegriffen. Die Raketen aus dem Gazastreifen wurden offenbar von Sympathisanten der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) abgefeuert.

Zerstörtes Gebäude nach Gaza-Krieg im Sommer 2014
Bildlegende: Eine Frau schaut aus einem zerstörten Gebäude nach dem Gaza-Konflikt 2014. Reuters

Eine Gruppe mit dem Namen «Scheich-Omar-Hadid-Brigade» bekannte sich zu den Raketenangriffen auf Israel. Dennoch machte Israel die radikal-islamische Hamas für die Angriffe verantwortlich und bombardierte Stellungen der Hamas im Gazastreifen. Könnten die neuesten Angriffe gar zu einem weiteren Gaza-Krieg führen? Gisela Dachs, freie Journalistin in Tel Aviv: «An einem neuerlichen Konflikt haben derzeit weder Israel noch die Hamas ein Interesse».

Autor/in: Roger Aebli, Moderation: Tina Herren