«Whistleblower wird es weiterhin geben»

Whistleblower haben es schwer: Das zeigt das jüngste Beispiel von Edward Snowden, aber auch der Fall des Wikileaks-Informanten Bradley Manning. Der US-Soldat muss wohl lebenslang ins Gefängnis. Trotzdem wird es immer wieder Whistleblower geben, ist die Aktivistin Birgitta Jonsdottir überzeugt.

Wir sind alle Edward Snowden: Whistleblower wird es immer geben, sagt Birgitta Jonsdottir.
Bildlegende: Wir sind alle Edward Snowden: Whistleblower wird es immer geben, sagt Birgitta Jonsdottir. keystone

Jonsdottir hat Wikileaks mitbegründet und kämpft als Parlamentarierin in Island seit Jahren für Meinungsfreiheit und Privatsphäre. Max Böhnel hat sie getroffen.

Autor/in: Max Böhnel