Wiens Strassen tragen nach wie vor oft Namen von Antisemiten

159 Strassen und Plätze in Österreichs Hauptstadt Wien tragen einen problematischen Namen. Denn sie wurden nach Persönlichkeiten benannt, die stark antisemitisch oder dem Nationalsozialismus wohlgesinnt waren. 

Diese Strasse wurde schon umgetauft.
Bildlegende: Diese Strasse wurde schon umgetauft. Reuters

Zu diesem Schluss kommt eine Kommission von Historikerinnen und Historikern nach zweijähriger Untersuchung. Der Historiker Oliver Rathkolb hat das Projekt geleitet. Im Gespräch mit Anna Lemmenmeier erzählt er, wie man in diesen heiklen Fällen vorgehen will.

Autor/in: Anna Lemmenmeier, Redaktion: Nicoletta Cimmino