Willkürliche Verhaftungen in Kuba

In Kuba häufen sich Meldungen über Repression. Noch im vergangenen Jahr hatte das Land mit Reformen und einer Öffnung von sich reden gemacht - doch nun hat allein im Dezember die Polizei mehr als 1100 Aktivisten in Gewahrsam genommen.

Ein vom Militär bewachtes Gefängnis in Havanna.
Bildlegende: Ein vom Militär bewachtes Gefängnis in Havanna. keystone

Angesichts dieser Zahlen der Kubanischen Kommission für Menschenrechte und Nationale Versöhnung scheint die Repression in Kuba also wieder zuzunehmen. Stimmt das? Das sei schwer zu beurteilen, sagt SRF-Auslandsredaktor Franco Battel. Sicher sei aber: die Art der Repression habe sich in den vergangenen Jahren gewandelt.

Autor/in: Anna Lemmenmeier