Winterthurer Landbote: Keine Entlassungen

Lange wurde spekuliert, nun kauft die Tamedia-Gruppe den Winterthurer Landboten. Verleger Pietro Supino will Synergien nutzen, Entlassungen sind derzeit nicht geplant.

Der Winterthurer Landbote wird von Tamedia gekauft.
Bildlegende: Der Winterthurer Landbote wird von Tamedia gekauft. Keystone

Der Landbote ist eine der letzten grösseren Tageszeitungen der Schweiz, die noch eigenständig und von einem Grossverlag unabhängig sind.

Für knapp 50 Millionen Franken erhielt nun die Zürcher Tamedia den Zuschlag. Sie wird 90 Prozent der Firma kontrollieren, die 1836 gegründet wurde.

Der Verleger und Verwaltungspräsident der Mediengruppe Tamedia, Pietro Supino, erklärt, wie es zum Kauf gekommen ist.

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Samuel Burri