«Wir haben keine gesetzliche Grundlage für eine Wiedergutmachung»

Die sogenannte Wiedergutmachungs-Initiative will einen Entschädigungs-Fonds über 500 Millionen Franken für Verdingkinder und Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen einrichten. Peter Maurer hat darüber mit Guido Fluri gesprochen, der die Initiative ins Leben gerufen hat.

«Wir möchten diese Menschen nicht reich machen, wir möchten erreichen, dass ein Zeichen gesetzt wird.» sagt Initiant Guido Fluri.
Bildlegende: «Wir möchten diese Menschen nicht reich machen, wir möchten erreichen, dass ein Zeichen gesetzt wird.» sagt Initiant Guido Fluri. Keystone

Autor/in: Peter Maurer, Redaktion: Iwan Santoro