Wollten die US-Behörden Snowdens Daten bei Lavabit?

Der Email-Service Lavabit stellt seine Dienste ein. Grund dafür ist wohl die amerikanische Geheimdienst-Affäre.

Internetnutzer.
Bildlegende: Internetnutzer. Keystone

Lavabit verschlüsselte E-Mails und machte sie damit unzugänglich. Kunde bei Lavabit war auch Whistleblower Edward Snowden.

SRF-Digital-Redaktor Jürg Tschirren vermutet, dass es Lavabit vorzog, den Laden dicht zu machen, statt Daten an die US-Behörden auszuliefern.

Autor/in: Lukas Mäder, Redaktion: Anna Lemmenmeier