Zug entgleist: «Um Gottes Willen, ich bin viel zu schnell»

Es ist eines der schwersten Zugunglücke europaweit der letzten Jahre: Im Nordwesten Spaniens entgleiste gestern Abend kurz vor der Stadt Santiago de Compostela ein Schnellzug. Mindestens 77 der insgesamt rund 220 Personen im Zug kamen ums Leben.

Zertrümmerte Waggons: Der Zug entgleiste mit hoher Geschwindigkeit in einer engen Kurve.
Bildlegende: Zertrümmerte Waggons: Der Zug entgleiste mit hoher Geschwindigkeit in einer engen Kurve. keystone

ARD-Korrespondent Reinhard Spiegelhauer in Madrid schildert im Gespräch, wie Spanien auf das schwere Unglück reagiert.


Autor/in: Christian Weisflog, Redaktion: Barbara Peter