Zweiter Hilfskonvoi in der Ostukraine

Der Schweiz ist es erneut gelungen, einen Hilfskonvoi in die Ostukraine zu bringen. 15 Lastwagen brachten 300 Tonnen Hilfsgüter in die Region.

Zu sehen sind Lastwagen mit Hilfsgüter
Bildlegende: Hier der erste Schweizer Hilfskonvoi, der die Ostukraine im Mai erreichte. Keystone

Es ist der zweite Schweizer Konvoi. Und das zu einer Zeit, in der die OSZE sagt, die Spannungen zwischen Regierungstruppen und Separatisten nähmen fast täglich zu.

Manuel Bessler, Vizedirektor der DEZA und Delegierter des Bunds für humanitäre Hilfe erklärt, was es braucht, damit ein Konvoi unbeschadet in die umkämpfte Ostukraine gelangt.

Redaktion: Andrea Christen