Zweitwohnungen: Im Wallis hofft man auf mehr Rechtssicherheit

Im Kanton Wallis warten viele gespannt die Entscheide des Bundesgerichts, wie es weitergeht mit der Umsetzung der «Zweitwohnungs-Initiative». Seit das Schweizer Stimmvolk die Initiative angenommen hat, türmen sich im Wallis die Bau-Bewilligungen zu Tausenden.

Künstlicher Boom von Baugesuchen für Zweitwohnungen im Wallis (im Bild Crans Montana).
Bildlegende: Künstlicher Boom von Baugesuchen für Zweitwohnungen im Wallis (im Bild Crans Montana). Keystone

Hoffen die Walliser nun also auf den grossen Befreiungsschlag? Nein, meint Wallis-Korrespondenten Reinhard Eyer, denn diese vielen Bau-Gesuche seien eher eine Art Panikreaktion auf das Ja zur «Zweitwohnungs-Initiative» gewesen.

Doch die aktuelle Rechts-Unsicherheit empfinde man als Gift für die Walliser Wirtschaft. Entsprechend wichtig seien die Leitentscheide des Bundesgerichts.

Autor/in: Rino Curti, Redaktion: Barbara Peter