«Zwischen den Schlagzeilen»: Nordkoreas Mangelwirtschaft

Machthaber Kim Jong-Un zeigte sich in den letzten Tagen bereit zu Verhandlungen über das Atom-Programm. Das, nachdem der junge Diktator zuvor heftige Drohungen gegen die USA und gegen Südkorea ausgestossen und sogar mit einem Atom-Krieg gedroht hatte.

Nordkoreanische Arbeiterinnen im Industriepark Kaesong im Februar 2006
Bildlegende: Nordkoreanische Arbeiterinnen im Industriepark Kaesong im Februar 2006 Keystone

Ein Grund für die schrillen Töne aus Nordkorea ist die wirtschaftliche Lage. Ähnliche Drohungen in der Vergangenheit haben nämlich gezeigt, dass das bitterarme Nordkorea so die Hilfe vom Ausland erzwingen will.
Woran krankt die nordkoreanische Wirtschaft? Das haben wir unseren Asien-Mitarbeiter Peter Achten gefragt.

Autor/in: Urs Gilgen, Redaktion: Hans Ineichen