Stadtgespräch: Für unsere Kinder nur das Beste!

Die Volksschule muss aus Schülerinnen und Schülern fähige Arbeitnehmer wie gewitzte Unternehmerinnen und integre Bürgerinnen formen. Die Schule soll Wirtschaft und Gesellschaft dienen, sie soll Kinder bilden, integrieren, erziehen während eine zunehmend kritische Elternschaft Mitsprache fordert.

Die Zeiten, in denen sich die Schule auf Lesen, Schreiben, Rechnen beschränkte, sind längst vorbei.
Bildlegende: Die Zeiten, in denen sich die Schule auf Lesen, Schreiben, Rechnen beschränkte, sind längst vorbei. Keystone (Archiv)

Wo steht die Volksschule heute? Darf sie Erziehungsarbeit etwa Sexualkunde übernehmen, oder muss sie sogar? Welche Rolle kommt den Eltern zu, welche den Lehrpersonen?

Darüber diskutieren:

  • Christoph Eymann, Regierungsrat, Vorsteher Erziehungsdepartement Basel-Stadt
  • Michèle Binswanger, Journalistin «Tages-Anzeiger» und Autorin, Mitbegründerin «Mamablog»
  • Andreas M. Walker, Zukunftsforscher, Vater von vier Kindern und kämpft für seine Rechte
  • Beat W. Zemp, Zentralpräsident Lehrerinnen und Lehrer Schweiz (LCH)
  • Moderation: Gaudenz Wacker, Redaktor Regionaljournal BS/BL SRF

Liveübertragung aus dem Hotel «Les Trois Rois» in Basel.

Moderation: Gaudenz Wacker, Redaktion: Philippe Chappuis