Sendungsporträt

Wie tickt die Jugend? Was bewegt sie? «DOK» hat diese Fragen gestellt und Teenager gleich selber filmen und antworten lassen. Entstanden ist ein intimes Portrait einer multikulturellen Schulklasse auf dem Weg in die Welt des Erwachsenseins.

Video «Die neue «DOK»-Webserie #srfabschlussklasse» abspielen

Die neue «DOK»-Webserie #srfabschlussklasse

0:33 min, vom 2.2.2015

Jetzt alle Folgen von #srfabschlussklasse online schauen.

«  Beni, los mal zue: Bi Fraue isch alles kompliziert. Drum bisch au schwul.  »

Ilirida

Beni lacht über den Scherz seiner guten Freundin Ilirida. Es stimmt ja auch, er ist schwul. Sein Coming-out hatte er bereits mit 15 Jahren. All das erzählt Beni frei von der Leber weg in die Kamera. Auch Benis Mitschüler zeigen offen ihre Familien und ihr zu Hause. Die Zimmer der Jugendlichen spiegeln ihre Persönlichkeit auf faszinierende Art und Weise. Die Zimmer voller Plüschtiere und kindlichen Bettüberzügen stehen in starkem Kontrast zum Auftreten im Schulzimmer oder in der Freizeit. Über 13 Episoden ergeben sich ungewohnte Einblicke in den Alltag von Jugendlichen.

Was bewegt die Jugend?

Illirida Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ilirida SRF

Facebook? Das Internet? Die Musik? Politik? Die jungen Menschen vergleichen sich selber mit den Werten, die die Gesellschaft und ihr Umfeld ihnen vorgibt. «Was will ich?» «Wie gefalle ich anderen?» «Wieso habe ich nicht, was andere haben?» «Wie funktioniert es anderso». «Was gibt es ausserhalb meiner gewohnten Umgebung zu entdecken?»

Erwachsenwerden ist ein Abenteuer. Wie das in der heutigen Gesellschaft geht, zeigen die Jugendlichen, indem sie uns während eines Jahres in ihr Leben schauen lassen. Dieser unverblümte Blick lässt so manchen Erwachsenen in Erinnerungen schwelgen und bringt Eltern ihren manchmal rätselhaften Teenager etwas näher.