«SRF bi de Lüt − Familiensache»; drei Familien – drei Welten

Eine Kapitäns-, eine Biobauern- und eine Bildhauerfamilie gewähren in fünf Folgen Einblick in ihr Leben. Drei Familien, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Das ist die achte Staffel von «SRF bi de Lüt – Familiensache».

Familie Perrot lebt in Twann BE am Bielersee. Oli Perrot hat sich seinen Bubentraum erfüllt. Er ist Kapitän auf seinem eigenen Schiff. Doch das Leben als selbstständig Erwerbender ist hart: Die Existenzangst sitzt ihm stets im Nacken. Seit ihre beiden Kinder Luc und Lauriane in der Schule sind, arbeitet Ehefrau Alexandra Teilzeit. Beide leben ihr eigenes Leben. Gemeinsame Zeit bleibt kaum. Dieser Umstand hatte schon mal zur Trennung geführt.

In Oberdorf BL steht der Hof von Familie Wiedmer Streiff. Jan und Rebecca haben ihn vor einem halben Jahr von Rebeccas Eltern übernommen. Täglich kämpfen sie mit den kleinen und grossen Tücken des Bauernlebens. Mit 30 Jahren haben sie bereits drei Kinder. Es ist schwierig, Hof und Familie unter einen Hut zu bringen. Unterstützung wird nötig.

Familie Scheidegger lebt abgeschieden in der Nähe von Dürrenroth im Emmental. Elena und Fritz sind seit 16 Jahren verheiratet. Ihre Tochter Sylvana ist 12. Elena ist Ukrainerin und musste sich zuerst an die Schweizer Kultur gewöhnen. Ihr Sinn für Familie und Feste hat sich auf Fritz übertragen. Das halbe Dorf kommt, wenn die beiden feiern – Katerfrühstück inklusive.

Beiträge