Christa Krähenbühl aus Oberhünigen BE

2016

Bereits zum fünften Mal sind die Landfrauen unterwegs. Ihre Reise geht ins Emmental zu Christa Krähenbühl nach Oberhünigen. Zusammen mit ihrem Mann Bernhard und den fünf Kindern bewirtschaftet sie den Grunderhof.

«Muetti!», tönt es etwa alle zwei bis drei Minuten auf dem Grunder. Die fünf Kinder helfen überall auf dem Betrieb mit Milchkühen und Ackerbau mit. Wenn eines Christas Rat oder Hilfe braucht, ist die leidenschaftliche Mutter und Familienfrau nie weit.

Für die Landfrauen kocht Christa mit Produkten vom Hof. Der nasse Frühling hat den Bohnen im Garten zugesetzt. Doch Christa kann die Stangenbohnen mit dem treffenden Namen «Berner Landfrauenbohne» pünktlich zum Festtag ernten. Dazu bereitet sie zum Hauptgang geschnetzeltes Kalbfleisch, Kartoffelgratin und Rüebli zu. Zum Dessert reicht Christa eine Joghurtglacé mit warmen Himbeeren und einem Haselnuss-Crumble. Wer traditionelle Berner Gerichte erwartet, wird von Christas Menüwahl überrascht sein. Sie liebt Traditionelles, hat sich aber gegen die typischen Emmentaler Gerichte entschieden. Ob sie mit ihrer Wahl bei den Landfrauen trotzdem punkten kann?

Artikel zum Thema