Rita Kaufmann aus Kulmerau LU

2016

In der vierten Folge reisen die Landfrauen in den Kanton Luzern nach Kulmerau. Rita Kaufmann wohnt dort mit ihrem Mann Sepp und den drei Kindern auf dem Risihof.

Kaufmanns führen einen Nebenerwerbsbauernbetrieb; Sepp arbeitet nebenbei noch als Berater für Stalleinrichtungen. Vor und nach der Arbeit versorgt er die Galloway Rinder und die Mastschweine. Ritas Domäne ist der Kräuter- und Blütengarten. Mitten im Garten gibt es ein kleines Wellness Paradies mit Barfussweg, Kneippbecken und Sauna. Aus Kräutern und Blüten stellt Rita verschiedene Produkte für ihren Hofladen her.

Für die Landfrauen kocht Rita mit Produkten vom Hof. Zum Hauptgang gibt es ein Filet vom Galloway-Rind. Das edle Stück Fleisch packt Rita in einen Kräutermantel ein. Auch für die Vorspeise und das Dessert setzt Rita auf verschiedene Kräuter und Blüten. Aus ihrem Garten verwendet sie Brennessel, Girsch und Spitzwegerich.

Die Landfrauen sind nicht überrascht, dass Rita mit Kräutern und Blüten kocht. Sie verwendet die intensiv schmeckenden Zutaten in jedem Gang und in jeder Speise. Ob diese Aromen-Vielfalt von allen geschätzt wird, wird sich zeigen.

Artikel zum Thema