Das grosse Finale 2018

2018

7 Wochen lang haben sie sich gegenseitig bekocht, bewirtet und auch bewertet. Nik Hartmann empfängt zum Abschluss der 12. Staffel alle Landfrauen in Zürich im Studio 1 von SRF zu einer vorgezogenen Silvesterparty. Es bleibt spannend bis zum Schluss, wenn die diesjährige Siegerin der gekürt wird.

Für das Finale der zwölften Staffel von «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» schwingen die sieben Landfrauen nochmals den Kochlöffel. Dieses Mal aber nicht gegen-, sondern miteinander. Herauskommen sollten verschiedenen Kreationen, die auch auf einem Silvesterbuffet oder einer Silvesterparty angeboten werden. Mit vereinten Kräften müssen die sieben Köchinnen verschiedene Aufgaben bewältigen, um mit ihrem Können am Herd das Saalpublikum und die Gäste kulinarisch zu verwöhnen.

Als Gäste begrüsst Nik Hartmann die Astrologin Elizabeth Teissier, den Schwinger Matthias Sempach und die Sterneköchin Vreni Giger. Musikalisch sorgt Alpentainer Trauffer für einen Leckerbissen. Er macht zusammen mit der Landfrauenband «Senn & NonSenns» Stimmung, und die neue Schweizer Girlgroup Härz singt zu Ehren der sieben Landfrauen ihren Titel «Königinnen». Ausserdem macht Sänger Pino Gasparini ein Swing-Medley.

Beiträge

  • Highlights aus der 12. Staffel

  • Trauffer mit «Obsi oder Nizi»

  • Härz mit «Königinnen»

  • Pino Gasparini und Senn&NonSenns: Medley

  • Hoppala! Die besten Pannen aus der 12. Staffel