Karin Caminada aus Almens GR

2018

Karin Caminada aus Almens GR

Die fünfte kulinarische Reise führt ins Domleschg. Die Bündnerin Karin Caminada wird versuchen, die Landfrauen von ihrer Kochkunst zu überzeugen.

Beim Empfang der Landfrauen in Almens GR regnet es in Strömen. Nicht nur die Gastgeberin Karin Caminada, auch die Gäste freuen sich, dass Land und Pflanzen endlich wieder mal begossen werden. Die Gäste nehmen nach dem Apéro in Karins heimeliger Bündnerstube Platz. Sie sitzen an einen brandneuen Tisch, der aus einer alten Eiche von Caminadas Hof geschreinert wurde. Nur einen Tag zuvor wurde dieser angeliefert. Überhaupt hat die Gastgeberin viel Zeit in den Essraum investiert. Im einzigen Raum, der in der kalten Jahreszeit geheizt wird, sammeln sich die Spielsachen der drei Kinder an. Diese mussten fürs Landfrauenessen erst alle weggeräumt werden.

Karin will zum Hauptgang einen Braten kochen. Ihr Mann Oskar ist Jäger und hat für die Gäste einen Hirsch geschossen. Dazu soll es Rotkraut, Safranrisotto und herbstliche Beilagen geben. Für die Vorspeise reist Karin zu Ihrer Mutter nach Savognin. Dort kochen die beiden Frauen «Raviauls» nach einem Rezept von Karins Grossmutter. Karin weiss nicht, ob ihre Gäste gerne Wild essen oder ob sie eher mit Bündner Spezialitäten rechnen. Dafür kann Karin als gelernte Konditorin sicher mit dem Dessert auftrumpfen. So oder so freut sie sich sehr auf den Besuch der anderen Landfrauen.

Die weiteren Gastgeberinnen der 12. Staffel im Überblick

  • Freitag, 21. Dezember: Katrin Kissling aus Rickenbach SO
  • Freitag, 28. Dezember: Yvonne Heinzer aus Muotathal SZ
  • Samstag, 29. Dezember: Finale (live)

Beiträge

  • Karin Caminada bei Radio SRF 1

    Karin Caminada bei Radio SRF 1

    Das Lieblingsgericht von Karin Caminada ist «Ghackets mit Hörnli» und kommt bei Caminadas sicher einmal die Woche auf den Tisch. Mal mit Gemüse, mal ohne, sagt Karin Caminada, ganz nach Lust und Laune.

    Mehr zum Thema