«Weihnachtszeit»

Zwei Landfrauen geben Tipps für Unentschlossene, wie sie kurzfristig ein gelungenes Weihnachtsessen auf den Tisch zaubern können

Therese Bähler aus St. Ursanne ist eine begabte Köchin. Ebenso Margrit Odermatt aus Stans. Beide sind Energiebündel mit vielen Projekten im Kopf. Nun stehen sie im Fokus von «SRF bi de Lüt» und verraten ihre liebsten Weihnachtsmenüs. Gerade an hektischen Feiertagen sind einfache Rezepte genau das Richtige.

Schon einmal stand Margrit Odermatt vor den Kameras von «SRF bi de Lüt». Sie war eine Landfrau bei der ersten Staffel vor 5 Jahren. Das Rezept ihrer «Hindertschi Älplermakronen» wurde damals auf der SRF-Website am häufigsten angeklickt. Ein Erfolg.

Auf dem Hof Outremont hoch über dem Clos-du-Doubs im Kanton Jura war «SRF bi de Lüt» vor 4 Jahren zu Gast. Speziell in Erinnerung blieb, wie Dani Bähler seiner Frau vor laufender Kamera eine Liebeserklärung machte. Er überbrachte seiner Therese einen selbstgeschlosserten Straussenvogel. «Ein emotional berührender Moment, den ich nie vergessen werde», erinnert sich die Beschenkte.

Für beide Landfrauen sind in den vergangenen Jahren verschiedenste Träume in Erfüllung gegangen. «SRF bi de Lüt» zeigt welche und lässt die Zuschauerinnen und Zuschauer während der Weihnachtszeit am Leben dieser beiden Frauen mit ihren Familien teilhaben.

Beiträge