Finale vor dem Zytglogge-Turm in Bern

2012

Das grosse Finale findet am 18. August 2012 mitten in Bern statt. «SRF bi de Lüt – Live» sendet live aus der Kramgasse.

Nik Hartmann begrüsst den Eishockey-Star Mark Streit, dem als erstem Schweizer der Durchbruch in der NHL gelungen ist. Mit Kuno Lauener, Frontmann von Züri West, empfängt Nik Hartmann einen weiteren Ur-Berner. Zu ihm gesellen sich auch Stadtpräsident Alexander Tschäppät und Rapper/Fechter Fabian Kauter. Für musikalische Unterhaltung sorgen Bastian Baker und Lunik.

Beiträge

  • Eindrücke aus der Gastgeber-Stadt

    «SRF bi de Lüt – Live» aus Bern.

  • Bundeshaus, Zytglogge-Turm, Bärengraben

    Wir befragen Bernerinnen und Berner zu 3 typischen Berner Eigenheiten.

  • Züri-West: «Schmocker oder Schmid»

    Züri West mit Bandleader Kuno Lauener geben auf der Bühne einen Hit aus ihrem neuesten Album zum Besten.

  • Nicolas Senn zu Gast bei Nik Hartmann

    Der passionierte Hackbrett-Spieler und Moderator der neuen Volksmusik-Sendung «Potzmusig» schaute im «SF bi de Lüt – Live» in Bern vorbei. Mehr zu «Potzmusig» (Start 25.08.2012, 18.45 auf SF 1) finden Sie hier.

    Mehr zum Thema

  • Susanne Kunz als verrückte Blumenverkäuferin

    Schon einmal etwas von Falt- oder Quetschrosen gehört? Mit Charme aber auch mit Muskelkraft verpackt Suanne Kunz als Lockvogel die Blumensträusse und lässt dabei keinen Stiel gerade. Wie lange lassen sich das die Kunden gefallen? Ein Test auf Biegen und Brechen ...

  • Lunik: «Me-Time»

    Die Schweizerische Band «Lunik» gibt es seit 1997. 1998 kam die Sängerin Rahel «Jaël» Malli-Krebs dazu. Mittlerweise ein Trio, spielen die drei auf der Bühne den Song «Me-Time» aus dem neuen Album «What is next».

  • Bastain Baker: «Tomorrow May Not be Better»

    Der junge Schweizer Songwriter und Gitarrist veröffentlichte 2011 sein Debütalbum «Tomorrow May Not be Better». Daraus spielt er den gleichnamigen Song.

  • Stimmen aus der Videobox: Bern

  • Die Stimme: Finale in Bern

    Im grossen Schlussvoting gewinnt Lydia Föhn mit dem Titel: «Skandal im Sperrbezirk» von der Spyder Murphy Gang.

  • Die Aufgabe

    7 spontan begeisterte Beamte pro Bundes-Departement wollte «SF bi de Lüt – Live» in Bern sehen, andernfalls sollte Alexander Tschäppät «Hemmige» von Mani Matter zum Besten geben. Und das tat er schliesslich auch – leider fehlten ein paar Beamte beim EVD, um die Aufgabe zu meistern.