Zum Inhalt springen

Header

Video
Sage Johannes Seluner
Aus SRF bi de Lüt – Live vom 14.09.2019.
abspielen
Inhalt

SRF bi de Lüt - Live Die wahre Geschichte vom Toggenburger Wolfskind

Normalerweise erzählen wir in unseren Liveshows Sagen und Legenden, die in der Region des Sendungsortes spielen. In Wildhaus-Alt St. Johann stellen wir eine Geschichte vor, die tatsächlich so stattgefunden hat und die viel aussagt über das Leben in der Schweiz des 19. Jahrhunderts.

1844 fand ein Viehhirte auf der Seluner Alp einen fast nackten, taubstummen Jungen. Man gab ihm den Namen Johannes Seluner. Um diesen Mann, der später im Armenhaus von Nesslau lebte, ranken sich viele Geschichten und Legenden, die noch heute im Toggenburg erzählt werden.

Dieser Einspielfilm basiert auf der erweiterten Neuauflage eines Buches der Toggenburger Autorin und Journalistin Rea Brändle (1953-2019) über das Leben des Johannes Seluner zwischen Mythos und Wirklichkeit.

Rea Brändle: Johannes Seluner. Findling. Eine Recherche. Chronos Verlag, Zürich 2016.

Weitere Sagen und Legenden: