«SRF bi de Lüt – Männerküche» vom 19.4.2013

2013

In der dritten Folge wagt sich der Zürcher Jon Bollmann ins Rennen um den Titel des besten Hobbykochs.

In seiner Küche ist Spontaneität die wichtigste Zutat. Diese Leidenschaft pflegt Jon Bollmann gerne bei regelmässig stattfindenden «Wurst-Abenden». An diesen werden möglichst originelle neue Wurstkreationen direkt aus dem Fleischwolf gezaubert. Für die «Männerküche» muss sich Jon nun aber für einmal mit seiner Spontaneität zurückhalten. Sein Ziel ist eine ganz spezielle Wurst: ein typisch rabenschwarzer «Bassersdorfer Schüblig». Diesen will er den Männern zur Vorspeise auftischen – garniert mit einer selbstgemachten Heusuppe.

Als Herausgeber einer Schweizer Reisezeitschrift liebt es Jon, alte Schweizer Rezepte neu zu entdecken. Mit einem traditionellen Zürcher Geschnetzelten steht bei Jon ein vordergründig einfacher Hauptgang auf dem Speiseplan. Doch Jon wäre nicht Jon, hätte er nicht spontan noch einen Special Effect auf Lager, mit dem er seine Gäste zu beeindrucken wüsste.

Die Rezepte aus der «Männerküche» finden Sie hier.

Beiträge

  • Mehr über Jon Bollmann...

    Mehr über Jon Bollmann...

    ... erfahren Sie hier.

    Mehr zum Thema