Harry Zartl: «Dirty Harry» am Herd

2014

Zum Auftakt von «SRF bi de Lüt – Männerküche» geht es nach Neuenegg (BE), auf die Pferderanch von Harry Zartl.

Der 52jährige Tausendsassa hat in Neuenegg im Kanton Bern sein kleines Paradies gefunden. Umgeben von Pferden, Hühnern und Cowboy-Hüten verdient Harry Zartl hier seine Brötchen mit Wild West-Artikeln. Wirds ihm auf seiner Ranch zu eng, setzt sich der Hobbypilot ans Steuer einer Cessna, um Eiger, Mönch und Jungfrau noch ein wenig näher zu sein.

Ob «Dirty Harry», wie ihn seine Frau nennt, auch in der Küche zu Höhenflügen ansetzt? Mit einer Kreation aus pochiertem Knusperei, einem «Suure Mocke» und einer brennenden Schokoladekugel will Harry bei seinen Gegnern das Feuer entfachen. Von zu viel Schnickschnack hält der stämmige Berner nichts. «Zack, zack» muss es gehen und immer genug soll es geben. Ob das reicht?

Beiträge