Auf dem Weg zum Gotthard

Das Duo startet zur 4. Etappe in Schwyz und erreicht den Kanton Uri bei besten Wetterbedingungen. Die «Töfflibuebe» kämpfen sich bis Andermatt durch. Der Gotthard steht bevor.

Auf dem Weg von Flüelen nach Erstfeld entdecken die «Töfflibuebe» sonderbare Tauben, die mit ihren Purzelbaum-Kunstflügen an internationalen Flugwettbewerben teilnehmen.

Weiter oben im Reusstal treffen sie auf einen ungewöhnlichen Tüftler, der aus Heu Benzin «braut». Dieser Treibstoff wäre für die Motoren der Töffli jedoch das reine Gift. So sind Simon und Daniel erleichtert, als sie eine Tankstelle bei Gurtnellen entdecken: die letzte echte Zweitakter-Tanksäule vor dem Gotthard, liebevoll bedient von Frida Stern. Diese füllt den Töfflibuebe nicht nur den Tank, sondern gibt ihnen auch ein paar Urner Lebensweisheiten mit auf den Weg.

Die Route führt nun hinauf auf den Gotthardpass. Mit rauchendem Auspuff erklimmen die beiden Abenteurer die Serpentinen der Schöllenenschlucht, nicht ganz ohne diabolischen Zwischenfall kurz vor der Teufelsbrücke.

Angekommen in Andermatt suchen sie ein Nachtlager, wo sie auch einen «Waschgang» einlegen können. Der grosse Tag der Gotthard-Erklimmung steht bevor: Werden die Zweitaktmotoren sie ohne Panne überstehen? Erreichen die Töfflibuebe ihr Ziel, das Tessin?