Im rauhen Appenzellerland

2013, Folge 5

Nik Hartmann startet seine fünfte Tour im Wunderland auf dem höchsten Punkt im Appenzellerland, dem Säntis. Der imposante Berg im Alpsteingebiet ist extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. Das bekommt auch Nik zu spüren.

Statt wie geplant mit dem Gleitschirm geht es auf Skiern den Berg hinunter. In einem kleinen Alpweiler, der Meglisalp, sucht er nach einem besonderen Schatz. Tief unter Schnee begraben liegt der Zugang zu einem Keller mit «flüssigem Gold» verborgen.

In strömendem Regen begleitet Nik einen Alpaufzug samt Geissen, Kühen, Bläss und einem eigensinnigen Muni.

Vorbei an der imposanten Felswand des Wildkirchlis zieht Nik auf die Ebenalp. Oben erwartet ihn Walter Alder mit seinem Zweiergleitschirm. Wird Nik Hartmann diese Herausforderung annehmen und mit ihm durch das Alpsteingebiet fliegen?

Beiträge