Zwischen See, Tal und Berg: Urnersee

2013, Folge 4

Nik erforscht einen Schwimmbagger, ersteigt das knapp 1700 Meter hohe Schartihöreli und geniesst die Aussicht. Ausserdem wird er in die Geheimnisse des Heuballentransports eingeweiht.

Im Reussdelta lässt sich Nik Zeit, Tiere zu beobachten. Mit einem Boot setzt er zum Schwimmbagger der «Kompanyy» über. So nennen die Einheimischen das Flüeler Unternehmen, welches Sand und Kies aus dem Urnersee holt. Er führt mit dem geladenen Kiesschiff mit und bestaunt die sechs neuen Inseln im Delta.

Vom Schartihöreli aus hat Nik einen traumhaften Blick über den Urnersee und ins Schächental. Am Höhenweg begegnet er einer jungen Landwirtin. Sie steckt bereits in den Vorbereitungen für den Alpsommer. Und sie erzählt Nik von ihrer Passion.

In Isenthal trifft sich Nik mit Sepp Arnold, einem 70jährigen Bergbauern. Jeden Sommer geht er zum Wildheuen. Und nun muss er den letzten Heuballen ins Tal bringen. Nik fasst die Aufgabe, selber Hand anzulegen und die Heuballen über spektakuläre Abhänge ins Tal abzuseilen.

Beiträge

  • Niks Route & Mehr zur Region

    Niks Route & Mehr zur Region

    Mehr zum Thema

  • Heliflug über die Region Urnersee

  • Der Imker vom Urnersee

    Der Imker vom Urnersee

    In Seedorf treffen wir auf einen Mann, dem die Bienen am Herzen liegen.

    Mehr zum Thema