«Winter Wunderland»: Region rund um Trin GR

2019

In der dritten Sendung entdeckt Nik Hartmann die Heimat von Bergführer Peter Gujan – die Region rund um Trin Mulin in Graubünden. Dabei zeigt ihm sein Freund Peter nicht nur die bekanntesten Schönheiten aus der Gegend, sondern auch unbekannte Flecken und unberührte Natur.

Nik Hartmann und Peter Gujan kennen sich schon seit über zehn Jahren. Kein Wunder, weiss Peter auch von Niks Capuns-Trauma; die Bündner Spezialität bekommt ihm nämlich gar nicht. Peters Schwiegermutter Käthi versucht, den Moderator davon zu heilen. Doch der Weg dahin hat es in sich: Er führt die beiden über die atemberaubende Rheinschlucht.

Am nächsten Tag treffen Nik und Peter den legendären Gletscherpiloten «Hombi» auf dem Vorabgletscher. Der 79-Jährige sprüht vor Energie und wird sofort zu einem Vorbild für Nik. Bei traumhaftem Wetter heben die zwei Freunde dann auch noch selber ab. Aber nicht im Gletscherflieger, sondern auf ihren Skiern beim Freeriden. Erschöpft aber rundum zufrieden erreichen sie eine Hütte direkt im Skigebiet.

Und von da aus geht es am nächsten Morgen weiter auf eine Skitour. Es lohnt sich, früh aufzustehen. Zwar ist es eisig kalt, aber der Aufstieg bei Sonnenaufgang ist einmalig. Nach einer traumhaften Abfahrt bringt Peter Nik dann zurück nach Trin Mulin – auf eine ganz spezielle Art und Weise.