«SRF bi de Lüt – Selbstgemacht» (1): Möbel und Dekoration

In der Schweiz ist gestalten oder geschickt recyceln wieder angesagt. «SRF bi de Lüt» taucht kurz vor Weihnachten ein in die Welt der Handwerkerinnen und Gestalter und zeigt dem Publikum fünf pfiffige, kreative Ideen und Techniken zum Erlernen und Nachahmen.

Die erste Sendung vom Freitag, 13. Dezember 2013, widmet sich dem Thema Möbel und Dekoration. Mit Schutzbrille und Handschuhen ausgerüstet lässt Anet Corti die Funken sprühen und verwandelt Stahl in neue Formen oder haucht einem ausgedienten Möbelstück neues Leben ein. Ausserdem verrät sie, wie man mit geringem Aufwand neue Wohnaccessoires herstellt und wie man aus Baumaterial prächtige Weihnachtslichter und Dekorationen anfertigen kann.

«SRF bi de Lüt – Selbstgemacht» unterstützt die Aktion «Jeder Rappen zählt» von SRF 3: Sämtliche der hergestellten Objekte aus der Sendung werden zur Versteigerung auf anibis.ch ausgeschrieben.

Beiträge

  • Zur Versteigerung

    Zur Versteigerung

    «SRF bi de Lüt – Selbstgemacht» unterstützt die Aktion «Jeder Rappen zählt» von Radio SRF 3. Sämtliche in den Sendungen hergestellten Objekte werden bei anibis.ch zur Versteigerung ausgeschrieben.

    Mehr zum Thema

  • Zu den Anleitungen

    Zu den Anleitungen

    In der Sendung etwas Selbstgemachtes gesehen, das Sie gern nachproduzieren möchten? Anleitungen dazu finden Sie hier.

    Mehr zum Thema

  • Bonus: Basteltipps der 1.-6. Klasse des Schulhauses Lachen

    Die Kinder des Schulhaus Lachen in Chur haben dieses Jahr für einen Weihnachtsmarkt gebastelt. Mit dem Erlös wurden Bücher und Schulmaterial für die Schule Sarzena in Äthopien finanziert