«SRF Börse» vom 4.10.2016

Trotz Opposition von Grossaktionären behält der grösste Schweizer Industriekonzern ABB seine Stromnetzsparte. Um die Aktionäre ruhig zu stellen, treibt ABB den Kurs künstlich in die Höhe und kauft eigene Aktien. Dies sei legitim und attraktiv, sagt ABB-Chef Ulrich Spiesshofer. SMI: +0.8 Prozent.