«SRF Börse» vom 22.2.2016

Die Zürcher EFG kauft die Tessiner BSI für 1.3 Milliarden. Damit will sie bei den grossen Privatbanken mitspielen, muss aber dafür erst einmal viel investieren. Joachim Straehle, Konzernchef von EFG International, verspricht Synergien. Die Aktie taucht trotzdem fast 10 Prozent. SMI: +1.2 Prozent.