«Ejä» Markus Beeler!

  • Sonntag, 2. November 2014, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 2. November 2014, 11:03 Uhr, Radio SRF Musikwelle
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 2. November 2014, 20:03 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Mit «ejä» - was soviel wie «hör mal hin» bedeutet - stellt die Volksmusikformation bArde ihren mittlerweile vierten Tonträger vor. Markus Beeler ist der Chef der Gruppe und ein Vollblutmusiker mit vielen Facetten.

Einerseits spielte er nebst bei bArde auch im Luzerner Sinfonieorchester mit. Zudem untermalte er Theaterproduktionen des Zürcher Schauspielhauses mit seinem Klarinettenspiel. Heute waltet als Jurymitglied und erteilt selber Musikunterricht.

Im «SRF Musikwelle Brunch» berichtet der Chamer Klarinettist, welche Leidenschaften - abseits von der Musik - sein Leben bereichern. Ebenfalls präsentiert er einige Leckerbissen aus dem neuen bArde-Tonträger und stellt seine persönlichen Lieblingslieder vor.

Beiträge

  • Das Quartett bArde aus der Innerschweiz.

    «ejä» von bArde

    Zum zehnjährigen Bestehen präsentiert die Innerschweizer Volksmusikformation bArde ihre vierte CD. Der Titel des Albums heisst «ejä», was im Schwyzer Mundartdialekt soviel wie «ähm», «hm» oder «los mal zue» bedeutet.

    Die Formation bArde, welche sowohl die innovative wie auch die traditionelle Volksmusik pflegt, zeigt sich diesmal von der urchigen Seite.Nebst eigenen Kompositionen kommen Titel von Innerschweizer Grössen wie Fritz Dünner, Markus Flückiger, Alois Betschart oder Toni Bürgler zum Zug.

    tschb

Gespielte Musik

Autor/in: daue/tschb, Redaktion: Beat Tschümperlin