Ein Südstaatler gibt den Rassisten aufs Maul

Bill Bunting sieht aus wie ein Südstaatler aus dem Bilderbuch und so tönt er auch. Doch mit Rassisten oder gar Nazis hat er gar nichts an der Mütze. Im Gegenteil.

Video ««You don't represent the South!»» abspielen

«You don't represent the South!»

0:29 min, vom 5.9.2017

Fünf Tage nach den rassistischen Gewaltausbrüchen von Charlottesville (Virginia) taucht auf Facebook ein Video auf: «Bill Bunting has a message for those SOB White Supremacist». Eine Message, die gnadenlos abrechnet mit den Rechtsextremisten von Charlottesville und dabei keine Lästerung auslässt.

Hochgeladen wurde das Video von Viva Bernie 2020, einer Gruppe, die offensichtlich auf eine Wahl des Linksdemokraten Bernie Sanders in vier Jahren hofft. Seit der Publikation hat Bill Bunting im Internet einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht und enorm viel Kommentare erhalten. Neben einer grossen Mehrheit an Zuspruch gab's dabei vereinzelt auch teils primitive Beleidigungen.

Das Originalvideo dauert über 8 Minuten. Im weiteren Verlauf sagt Bunting unter anderem:«Wir werden nicht mit Hass geboren, er wird uns beigebracht.» Verantwortlich dafür macht er die aktuelle Regierung unter Präsident Trump.

https://www.facebook.com/VivaBernie2020/videos/vb.1468815163437975/1878483192471168/