Fillon fast schon Président?

  • Dienstag, 6. Dezember 2016, 23:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 6. Dezember 2016, 23:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 7. Dezember 2016, 2:35 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 7. Dezember 2016, 11:55 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 7. Dezember 2016, 17:30 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 8. Dezember 2016, 10:25 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 9. Dezember 2016, 11:05 Uhr, SRF info
    • Samstag, 10. Dezember 2016, 9:50 Uhr, SRF info

Nach der Wahl von Donald Trump in den USA fürchteten viele in Europa um Frankreich: ist Marine Le Pen die Nächste, die vom Populismus an die Macht gespült wird? Vier Wochen später ist jetzt plötzlich ein ganz anderer Favorit für die Präsidentenwahl im Frühling 2017: François Fillon.

Staatsmännisch und smart, aber mit ultraliberalem und stockkonservativem Programm... François Fillon ist der Überraschungssieger der Vorwahlen bei den französischen Bürgerlichen. Fillon war zwar unter Nicolas Sarkozy fünf Jahre lang Premierminister und seit 2012 immerhin noch Parlamentsmitglied der «Républicains» in der Nationalversammlung. In der Vorwahl galt er jedoch als praktisch aussichtslos gegenüber seinem Ex-Chef und Ex-Präsidenten Sarkozy und erst recht gegenüber Alain Juppé, dem Bürgermeister von Bordeaux.

Die Bürgerlichen gehen also mit dem konservativsten aller möglichen Kandidaten an den Start. Frankreich hat «un désir de droit», titelte die Wochenzeitung «L'Express», ungefähr «Ein Bedürfnis nach rechts». Das ist offensichtlich das Ergebnis von fünf Jahren sozialistischer Machtausübung in Parlament, Regierung und Elysée. Zahlreiche Versprechungen, die François Hollande in den letzten fünf Jahren gemacht hatte, sind unerfüllt geblieben. Seine Erfolgsbilanz ist zu mager, um erneut ins Rennen ums Präsidentenamt zu steigen. Die Linke hofft jetzt auf bessere Wahlaussichten mit einem unverbrauchten Kandidaten.

Florian Inhauser und SRF-Korrespondent Michael Gerber diskutieren in #SRFglobal:

  • Wie sicher ist die Favoritenrolle von François Fillon? Kann das linke Lager noch einen Kandidaten aufbauen, der Fillon in die Quere kommen könnte?
  • Was passiert, wenn der linke Kandidat im ersten Wahlgang lediglich den dritten Platz belegt? Hat dann Marine Le Pen in der Barrage am 7. Mai doch eine Chance gegen Fillon?

Zudem ist Florence Fischer – bekannt von ihren Videoreportagen anlässlich der Fussball-EM (#FlorenceEnFrance) – wieder in Frankreich unterwegs. Mit Handy-Videos dokumentiert sie ihre Gespräche mit den Wahlberechtigten in den Strassen von Calais, Belfort und Paris.

Artikel zum Thema

Daniel Blickenstorfer