Zum Inhalt springen
Inhalt

#SRFglobal Moskau: Bagger gegen Mini-Shops

In Moskau fahren die Bagger auf und walzen Quartier um Quartier kleine Läden und Kioske platt. Die Aktion startete mitten in der Nacht. Die Besitzer der Geschäfte protestieren.

Legende: Audio Ladensterben in Moskau abspielen. Laufzeit 02:03 Minuten.
02:03 min, aus Audio Aktuell SRF 3 vom 03.03.2016.

Die russische Regierung argumentiert, sie wolle das Stadtbild verschönern. Ausserdem seien die kleinen Läden illegal.

Die Besitzer dieser Läden sagen dagegen, sie besässen alle nötigen Papiere. SRF-Korrespondent David Nauer vermutet, dass es der Regierung nicht nur um das Stadtbild geht. Sind die Mini-Shops weg, können Grossunternehmer in den frei werdenden Zonen pompöse Einkaufszentren errichten.

Die zerstörten Läden in Moskau