Nervosität vor G20-Gipfel

Die grossen Nationen treffen sich übernächstes Wochenende in Hamburg zum G20-Gipfel. Bereits jetzt bereiten sich Demonstranten, aber auch Krawallbrüder vor, um an den beiden Tagen vor Ort protestieren zu können

Die Grenze zwischen der Schweiz und Deutschland werden bereits systematisch kontrolliert, um gewaltbereiten Personen die Einreise zu verweigern. Ein Sonderzug zwischen Basel und Hamburg soll Demonstranten zum G20 befördern. Sicherheitsleute von einigen Nationen haben das Tragen von Waffen beantragt. Viel los schon im Vorfeld vom Gipfeltreffen – warum dies zwar eine Ausnahme aber typisch für Hamburg ist, sagt UNO- und diplomatischer Korrespondent für SRF, Fredy Gsteiger.