Viva Verdi - Die Opernshow

Video «Viva Verdi - Teil 1» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Mit der Klassik-Show Viva Verdi im Hallenstadion Zürich wird das Verdi-Jahr 2013 eingeläutet. Mit atemberaubenden Effekten und einer internationalen Top-Besetzung werden Verdis unsterbliche Melodien für ein heutiges Publikum spektakulär in Szene gesetzt.

«Nabucco», «La Traviata», «Aida»: Die grossen Opern des genialen italienischen Opernkomponisten Guiseppe Verdi haben nichts von ihrer Aktualität eingebüsst und ziehen Musikliebhaber nach wie vor in ihren Bann. Hoffnung und Verzweiflung, Liebe und Hass: Verdis Musik spricht die tiefen menschlichen Leidenschaften an. Mit den beliebtesten Arien und Chören wird das Publikum auf eine emotionale Reise durch Zeit und Raum mitgenommen.

Als künstlerischer Berater von Viva Verdi agiert Lotfi Mansouri, ein Altmeister der Regie und langjähriger Generaldirektor der San Francisco Opera. Der italienische Verdi-Spezialist Edoardo Müller leitet ein hochdotiertes Solistenensemble, angeführt von zwei Stars der Klassikszene, der Schweizerin Noëmi Nadelmann und der Amerikanerin Mardi Byers, sowie dem Akademischen Chor Zürich und das für seine innovativen Projekte bekannte Sinfonieorchester Camerata Schweiz.
 
Auf, vor und hinter der Bühne agieren ein hochkarätiges Künstlerensemble aus 11 Gesangssolisten, 20 Schauspieler, ein über 100-köpfiger Chor und ein Sinfonieorchester.

Mittwoch, 2. Januar 2013, 03.50 Uhr, SRF 1

Beiträge

  • Video «Viva Verdi - Teil 1» abspielen

    Viva Verdi - Teil 1

  • Video «Stars vom 01.01.2013: Viva Verdi Opernshow» abspielen

    Viva Verdi - Teil 2