1913 – Der Tanz auf dem Vulkan

  • Sonntag, 30. Juni 2013, 11:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 30. Juni 2013, 11:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 1. Juli 2013, 0:10 Uhr, SRF info
    • Dienstag, 2. Juli 2013, 13:00 Uhr, SRF info
    • Samstag, 6. Juli 2013, 9:40 Uhr, SRF 1
Video «1913 - Der Tanz auf dem Vulkan» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

1913 ist das letzte friedliche Jahr vor dem ersten Weltkrieg. Die Künstler erahnen schon die düsteren Zeiten: Autoren schreiben verzweifelte Texte, Maler zerstören Perspektiven. Und Igor Stravinsky schafft mit «Le Sacre du Printemps» den aggressiven Soundtrack zur kulturellen Revolution.

Die Dokumentation «1913 - Der Tanz auf dem Vulkan» geht dem Ballett «Le Sacre du Printemps» und seiner Zeit auf den Grund: Stalin und Hitler leben zeitgleich in Wien, lange bevor sie Tyrannei und Schrecken über Europa bringen. Die Könige des alten Europas feiern in Berlin Hochzeit - und ahnen ihren Untergang nicht. Die Künstler deuten die bevorstehenden dunklen Zeiten in ihren Werken an: Picasso malt perspektivlos. Coco Chanel verbannt den Schnörkel. Kafka verzweifelt an seinem Vater. Und Igor Stravinskys schreibt die aggressive Begleitmusik zum Aufbruch in ein neues Zeitalter.

Aus urheberrechtlichen Gründen kein VHS- oder DVD-Verkauf möglich. Das Video ist in der Schweiz noch während 21 Tagen nach der TV-Ausstrahlung als Online-Stream zu sehen.