Cultiver son jardin - Zu Besuch bei der Künstlerin Lilly Keller

Das Atelierhaus von Lilly Keller umgibt ein 6000 Quadratmeter grosser Garten mit über hundert Baumarten. Sie hat sie mit ihrem Ehemann auf ihren Reisen aus aller Welt zusammengetragen und gepflanzt. Auf einem Spaziergang spricht die heute 87-jährige Berner Künstlerin über ihr reiches Werk und Leben.

«Die Freiheit wird einem nicht gegeben, man muss sie sich nehmen», sagte ihre Freundin Meret Oppenheim über das Selbstverständnis der Künstlerin. Frei und konsequent ist die Künstlerin Lilly Keller die letzten 60 Jahre einen eigenen Weg gegangen - in ihrer Kunst wie im Leben, im Atelier wie auf ausgedehnten Reisen.

Seit den wilden Berner Kunstjahren der 1950er- und 60er-Jahre, die sie mit Meret Oppenheim erlebte, schafft Lilly Keller Bücher, Collagen, Objekte und Installationen. Über das 20. Jahrhundert aus Künstlerinnensicht, ihr reiches Werk und Leben spricht sie mit Juri Steiner in ihrem Garten voll botanischer Raritäten am Neuenburgersee.

Literaturhinweis
Fredi Lerch: «Lilly Keller Künstlerin - Literarisches Porträt», Vexer 2015

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch