Eine Frage des Gewissens - der Pionier der grünen Architektur

Der Düsseldorfer Architekt Christoph Ingenhoven hat bereits umweltbewusst gebaut, als in der Baubranche noch niemand das Wort Nachhaltigkeit kannte. In heutigen Zeiten von Klimawandel und knappen Ressourcen ist die Frage aktueller denn je: Wie sieht grüne Architektur aus, jetzt und in Zukunft?

Bereits vor 20 Jahren erfand Christoph Ingenhoven das erste Ökohochhaus und avancierte zu einem der international bekanntesten Architekten. Was inspiriert ihn? Woher stammt sein Interesse an Ökologie?

Britta Nagel und Frank Henschke plädieren in ihrem Film für eine bessere Architektur. Die Autoren reisen mit Ingenhoven von der Gletscherlandschaft des Engadins zu seiner Grossbaustelle nach Singapur und besuchen in Düsseldorf das von ihm entworfene Privathaus. Sie fragen nach den Folgen giftiger Baumaterialien und denken nach über das Hochhaus als Gebäudeform der Zukunft.

Studierende führender deutscher, französischer und österreichischer Architekturuniversitäten äussern sich darüber, welche Bedeutung grünes Bauen für sie hat. Wird die kommende Architektengeneration hinreichend auf die Herausforderungen ihres Berufes vorbereitet? Die Antworten, selbstgefilmt mit dem Smartphone, haben das Kamerateam erstaunt und nachdenklich gemacht.